BGW Unternehmermodell
Für Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten

Unternehmermodell der BGW!

Wir sind Ihr Partner im Arbeitsschutz!

Für Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigte, bietet die Berufsgenossenschaft Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege – kurz BGW, auf Basis der DGUV Vorschrift 2, ein alternativ bedarfsorientiertes Unternehmermodell an.

Durch das Seminar werden Unternehmer in die Lage versetzt, ihren Arbeits- und Gesundheitsschutz eigenständig zu organisieren. 

Voraussetzung für die Teilnahme am BuS-Unternehmermodell ist die Anmeldung zum BGW Unternehmermodellseminar.  Näheres dazu finden Sie im Anmeldeformular.

Nach Ihrer Teilnahme am Seminar melden wir Sie der BGW. Danach sind Sie berechtigt Ihren Arbeits- und Gesundheitsschutz eigenständig zu organisieren.  Damit haben Sie die notwendige Rechtssicherheit im Arbeits- und Gesundheitsschutzes erreicht.
 

Unsere Termine zum BGW - Unternehmermodell

Datum Branche
   
20.11.2019 Humanmedizin
20.11.2019 Mixed (Alle Branchen)
   
27.01.2020 Friseure
27.01.2020 Mixed (Alle Branchen)
   
09.03.2020 Therapeutische Praxen
09.03.2020 Mixed (Alle Branchen)
   
11.05.2020 Beauty & Wellness
11.05.2020 Mixed (Alle Branchen)
   
08.06.2020 Fortbildung
   
24.06.2020 Beratung und Betreuung
24.06.2020 Mixed (Alle Branchen)

 

Unternehmermodell

Das Unternehmermodell ist im Arbeitsschutz eine bedarfsorientierte Lösung für Kleinbetriebe. Für Betriebe mit bis zu 50 Beschäftigten kann statt der Regelbetreuung durch eine Fachkraft für Arbeitssicherheit ein alternatives Modell gewählt werden. Die Betreuung nach dem Unternehmermodell wurde von der Berufsgenossenschaft entwickelt. Dabei verpflichtet sich der Arbeitgeber zur Teilnahme an bestimmten Maßnahmen der Berufsgenossenschaft. Zu diesen Maßnahmen gehören Informationsveranstaltungen sowie Motivations- und Fortbildungsmaßnahmen. Zudem muss der Arbeitgeber eine qualifizierte Beratung zum Arbeitsschutz in Anspruch nehmen. Dafür kann er eine freiberufliche Fachkraft für Arbeitssicherheit bestellen oder den Beratungsdienst der Berufsgenossenschaft wählen. Der Kleinunternehmer muss der Berufsgenossenschaft seine Entscheidung mitteilen, ob er nun eine Fachkraft für Arbeitssicherheit oder das Unternehmermodell bevorzugt. Wenn die Mitteilung unterbleibt, wird die Berufsgenossenschaft das Unternehmermodell als gewählt ansehen.

Vorteile des Unternehmermodells

Für Kleinbetriebe mit weniger als 50 Mitarbeiter bietet das Unternehmermodell verschiedene Vorteile. Mit den Maßnahmen der Berufsgenossenschaft erhält der Arbeitgeber praxisbezogene Informationen zum Arbeitsschutz. Zudem sind die branchenbezogenen Handlungs- und Arbeitshilfen der Berufsgenossenschaft für den Arbeitsschutz im eigenen Betrieb sehr nützlich und kostenlos. Darüber hinaus spart das Unternehmen viel Geld, denn der Betriebsarzt und die Fachkraft für Arbeitssicherheit lassen sich für den konkreten Bedarf bestellen. Eine dauerhafte Einsetzung dieser Fachkräfte ist nicht erforderlich. Das Unternehmermodell unterstützt dem Unternehmer bei der Organisation des Arbeitsschutzes. Außerdem kann er damit seinen rechtlichen Verpflichtungen im Arbeitsschutz nachkommen und schafft somit Rechtssicherheit.

Unternehmermodell der BGW 

Über die B&K NRW Arbeitsschutz können sich Kleinunternehmer für das Unternehmermodell Seminar anmelden. Dieses Seminar ist verpflichtend und dauert 1 Tag. Das Seminar-Ziel besteht darin, dem Unternehmer die eigenständige Organisierung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes zu ermöglichen. Diese Veranstaltung wird von der Berufsgenossenschaft Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege, kurz BGW, auf Grundlage der gesetzlichen Vorgaben durchgeführt. Der Arbeitgeber kann sich höchstpersönlich oder einen Mitarbeiter der technischen Leitung für das Seminar anmelden. Weitere Informationen zum Unternehmermodell erhalten Sie von B&K NRW Arbeitsschutz.

 

1
Akademie