Brandschutzbeauftragter
Vorbeugend im Brandschutz

Mit der Entstehung eines Brandes muss praktisch jederzeit gerechnet werden. Der Umstand, dass in vielen Gebäuden jahrzehntelang kein Brand ausbricht, beweist nicht, dass keine Gefahr besteht, sondern stellt für die Betroffenen einen Glücksfall dar, mit dessen Ende jederzeit gerechnet werden muss!“
(Oberverwaltungsgericht Münster, 10 A 363/86 v. 11.12.87)

Ein Brandschutzbeauftragter ist schriftlich zu beauftragen.
Er ist eine speziell ausgebildete Person. Der Schwerpunkt seiner Tätigkeit liegt im vorbeugenden Brandschutz.


Unser Brandschutzbeauftragter erledigt für Sie folgende Tätigkeiten: 

  • Ist-Analyse und Beratungen hinsichtlich des betrieblichen Brandschutzes
  • Erstellung und Pflege der Brandschutzordnungen mit den Teilen A, B und C
     
  • Erstellung der Gefährdungsbeurteilungen zum “Brandschutz”
  • Erstellung der Flucht- und Rettungspläne
  • Erstellung der Feuerwehrlaufkarten
     
  • Erstellung und Durchführung der Brandschutzunterweisungen
  • Erfassung der betrieblichen Brand- und Explosionsgefahren
  • Erstellung von Lösungsvorschlägen zur Brandvermeidung
     
  • Durchführung von dokumentierten Brandschutzbegehungen
  • Überprüfung von Arbeitsverfahren mit Brandgefahr (z.B. Schweißarbeiten)
  • Beratung beim Einsatz von feuergefährlichen Arbeitsstoffen
     
  • Durchführung von Räumungs- und Evakuierungsübungen
  • Controlling der Prüfintervalle Ihrer Brandschutzeinrichtungen
  • Ausbildung von Brandschutz- und Evakuierungshelfern
  • Zusammenarbeit mit Behörden, Feuerwehren und Gebäudeversicherern
  • Sicherstellung Ihrer Rechtssicherheit gegenüber den Behörden!
1

Kontaktieren Sie uns!